Wilfried Härle

»... und hätten ihn gern gefunden«

Gott auf der Spur

Viele Menschen würden gerne an Gott glauben, aber sie können es nicht, weil sie intellektuelle oder emotionale Hindernisse verspüren. Wilfried Härle fragt in seinem Buch nach dem, worum es beim Glauben an Gott geht und was für viele Menschen gegen oder für den Glauben an Gott spricht. weiterlesen

15,00 €

Bestell-Nr.: 4787

Mehr als 10x auf Lager! Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

Auf den Merkzettel

Viele Menschen würden gerne an Gott glauben, aber sie können es nicht, weil sie intellektuelle oder emotionale Hindernisse verspüren. Wilfried Härle fragt in seinem Buch nach dem, worum es beim Glauben an Gott geht und was für viele Menschen gegen oder für den Glauben an Gott spricht. In 19 Kapiteln benennt er gängige Einwände gegen den Gottesglauben, wie sie in der Alltagskommunikation, aber auch in Philosophie und Naturwissenschaft begegnen, und zeigt Wege zu ihrer Überwindung auf.

Härles Verstehenshilfen sind nicht nur für Menschen nützlich, die sich als ungläubig oder agnostisch bezeichnen, sondern ebenso für Glaubende, die immer wieder mit Zweifeln ringen.


  • Verlag: Evangelische Verlagsanstalt Leipzig
  • Autor: Wilfried Härle
  • ISBN: 978-3-374-04787-1
  • Format: 12 x 19 cm
  • Seitenzahl: 312
14,80 €*