Nikolaus Schneider (Hg.)

Ich bin evangelisch

Menschen sprechen über ihren Glauben

· weiterlesen

16,90 €

Bestell-Nr.: 202256

Mehr als 10x auf Lager! Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

Auf den Merkzettel

Gibt es die typische Protestantin und den typischen Protestanten? Gott sei Dank: Nein! Wer sich auf die Suche nach evangelischen Persönlichkeiten begibt, macht erstaunliche Entdeckungen. Der Chemiker weiß sich verantwortlich für seine Kinder und Kindeskinder, die Schauspielerin fühlt sich getrieben von Pflichterfüllungsethik. Den einen beruhigt ein früh gelerntes Kindergebet vor einer quälenden Aufgabe, die andere erlebt sich als eins mit der Schöpfung bei einem sommerlichen Choral. 500 Jahre nach Luther ist die Gemeinschaft evangelischer Christinnen und Christen in ihrem Vertrauen auf Gott so bunt und vielfältig wie eh und je. Nikolaus Schneider fragt 54 Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft: Heinz-Horst Deichmann, Jürgen Flimm, Gundula Gause, Uschi Glas, Hermann Gröhe, Nina Hagen, Eva Jung, Eva Luise Köhler, Jürgen Klinsmann, Sibylle Lewitscharoff, Caroline Link, Rainer Moritz, Ulrich Noethen, Christian Nürnberger, Katharina Saalfrank, Bernhard Schlink, Gerhard Schröder, Manuela Schwesig, Beatrice von Weizsäcker, Bettina Wulff, Theo Zwanziger u. a.

Bunt, frei, fromm: Die evangelische Kirche hat viele Gesichter

Glaube und Kirche waren Nikolaus Schneider nicht in die Wiege gelegt: Der 1947geborene Sohn eines Hochofenarbeiters überraschte die Eltern mit seinem Studienwunsch Evangelische Theologie. Als Pfarrer in Rheinhausen setzte er sich für den Erhalt von Arbeitsplätzen in der Kohle- und Stahlindustrie ein. Nach Stationen u.a. als Diakoniepfarrer war er bis 2014 Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland und Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland. Er setzt sich mit großem Gottvertrauen für eine gerechte und solodarische Gesellschaft ein und gilt weithin als Brückenbauer.


  • Verlag: edition chrismon
  • Autor: Nikolaus Schneider (Hg.)
  • ISBN: 978-3-86921-256-2
  • Format: 12,5 x 19,5 cm
  • Seitenzahl: 192