Elke Strauchenbruch

Luthers Küchengeheimnisse

Was aßen der Reformator und seine Zeitgenossen? Die für ihre spannenden kulturgeschichtlichen Recherchen bekannte Autorin Elke Strauchenbruch breitet den ganzen Kosmos des Essens im 16. Jahrhundert aus. weiterlesen

14,80 €

Bestell-Nr.: 4123

Ausreichend verfügbar! Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

Auf den Merkzettel

»Unser Herr Gott gönnt uns wohl zu essen und zu trinken und fröhlich zu sein«, meinte Luther einmal in einem seiner berühmten Tischgespräche. Dass der Reformator gerne aß, das ist weithin bekannt. Schon zu seiner Zeit lebte man nach der Devise: »Wie man’s kocht, so schmeckt’s«. Die Frage ist nun, wie bereitete man zu Luthers Zeit die Speisen zu, und vor allem: Wie schmeckten sie? Was aßen der Reformator und seine Zeitgenossen? Inwiefern übte die Reformation tatsächlich Einfluss auf die europäischen Küchen aus? Elke Strauchenbruch geht diesen Fragen in ihrer gewohnt kenntnisreichen, einfühlsamen und amüsanten Art nach und nimmt ihre Leser mit in das duftende Reich der Schwarzen Küchen.

Elke Strauchenbruch, Jahrgang 1956, studierte in Leipzig Geschichtswissenschaften und spezialisierte sich schon früh auf alltagsgeschichtliche Themen des 16. Jahrhunderts. Seit 1979 lebt sie in der Lutherstadt Wittenberg. Dort arbeitete sie erst als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lutherhaus und ab 1990 als selbständige Buchhändlerin und Antiquarin. Heute ist sie als freiberufliche Autorin und als Gästeführerin tätig. Ihre Bücher erscheinen seit 2010 in der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzig.
Frau Strauchenbruch hat einen Sohn und zwei Enkelkinder.


  • Verlag: Evangelische Verlagsanstalt GmbH
  • Autor: Elke Strauchenbruch
  • Format: 13,5 x 19 cm
  • Illustrationen: mit zahlreichen farbigen Abbildungen
  • Seitenzahl: 168