Hakenschlagen

Ein Laufspiel für die ganze Familie weiterlesen
59,00 € *

inkl. MwSt. – versandkostenfrei in DE

  • 207446
  • Nur noch 6× auf Lager - Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage¹

    Hakenschlagen von Dieter Stein Wer schlägt die besten Haken und gewinnt das Rennen? Ein... mehr
    "Hakenschlagen"

    Hakenschlagen

    von Dieter Stein

    Wer schlägt die besten Haken und gewinnt das Rennen?
    Ein Laufspiel für die ganze Familie.

       
    Bis zu 5 Hasen gehen auf die Rennstrecke, setzen sich auf Acker- und Löwenzahnfelder, auf Möhren und Salat. Start- und Zielfelder sind identisch, jeder Hase muss einmal hin und zurück übers Spielfeld. Gewonnen hat der Spieler, dessen Hase als Erster wieder zurück ist.

    Bei Spielbeginn werden bunte Blättchen auf dem Feld verteilt und so die entsprechenden Felder für Möhren, Salat und Löwenzahn festgelegt. Die passenden Murmeln sind im Baumwollbeutel. Blind gezogen geben sie den Weg der Hasen vor.

    Ein roter Fuchs und hohe Bäume bremsen die Hasen aus. Ein Maulwurfshügel dagegen verlängert den Sprung der Hasen.

    Achtung! Nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet. Kleinteile können verschluckt werden.

    Für 2 – 5 Spieler ab 8 Jahren
    Dauer: 30 – 40 Minuten
    Spielbrett: Buche massiv geölt, 39 x 18 cm
    5 Hasenfiguren, 12 Murmeln, weiteres Spielmaterial aus Holz

    Hakenschlagen hat den von der Wiener Spiele Akademie vergebenen Preis "Spiele Hit für Familien 2019" gewonnen. Die Wiener Spiele Akademie zeichnet mit diesem Preis Spiele aus, bei denen Eltern und Kinder die gleichen Gewinnchancen haben. Das Spiel Hakenschlagen von Dieter Stein verbindet Generationen. Alle haben Spaß am spannenden Wettrennen, bei dem jeder hofft, gute Murmelkombinationen aus dem Stoffbeutel ziehen zu können und so den eigenen Hasen weit nach vorne zu bringen.

    Über den Hersteller:

    "Wir wollen schöne Dinge machen, Dinge die uns selbst begeistern. Schön anzusehen, und vor allem, schön anzufassen!"

    Gerhards Spiel und Design ist eine kleine Holzmanufaktur im südlichen Westerwald, mitten im sogenannten Kannenbäckerland.

    Mitte der 70er Jahre hat Ludwig Gerhards den von seinem Großvater gegründeten Familienbetrieb übernommen. 

    In den ersten Jahren wurden hauptsächlich Gebrauchsgegenstände für den Haushalt hergestellt, später lag der Schwerpunkt auf Bilderrahmen und Holzdeckeln für die Keramikindustrie.

    Im Jahr 2000 kam eine weitere Idee mit dazu: Brettspiele aus aller Welt. War die Herstellung und Vermarktung der Spiele in den ersten Jahren nur "kreatives Hobby", so entwickelte sich dieser Bereich in den letzten Jahren zum wichtigsten Standbein der Manufaktur.

    Der Anspruch an hochwertige Verarbeitung verbunden mit pfiffigem Design ist wesentlicher Teil der Unternehmensphilosophie.

     


    Zuletzt angesehen