Alle Welt bleibt in diesen Tagen zu Hause. Auch Susanne Niemeyer. Bis zum 30.04.20 schreibt die Autorin hier darüber, was sie in Corona-Zeiten bewegt. Sie glaubt fest daran: Gott wohnt im Zimmer nebenan. Manchmal findet sie die Tür nicht, aber manchmal scheint etwas Licht durch den Türspalt – ein Lichtblick! Diese Lichtblicke teilt sie in diesem Blog. 

 

Alle Welt bleibt in diesen Tagen zu Hause. Auch Susanne Niemeyer. Bis zum 30.04.20 schreibt die Autorin hier darüber, was sie in Corona-Zeiten bewegt. Sie glaubt fest daran: Gott wohnt im... mehr erfahren »
Fenster schließen

Alle Welt bleibt in diesen Tagen zu Hause. Auch Susanne Niemeyer. Bis zum 30.04.20 schreibt die Autorin hier darüber, was sie in Corona-Zeiten bewegt. Sie glaubt fest daran: Gott wohnt im Zimmer nebenan. Manchmal findet sie die Tür nicht, aber manchmal scheint etwas Licht durch den Türspalt – ein Lichtblick! Diese Lichtblicke teilt sie in diesem Blog. 

 

Alles neu

Ich erkläre meinem Herz den Mai...
„Wo warst du?“, frage ich. Der Engel kratzt sich an der Nase. „Ich habe dir etwas besorgt. Hier, bitteschön!“ Er hält mir ein Geschenk entgegen…
Es gibt Sachen, die machen jetzt mehr Spaß als vor Corona. Zum Beispiel Bahnfahren. Die Wagen sind so herrlich still und leer…

Tüdelüt

In der Nachbarstraße gibt es so ein Lädchen mit Tüdelüt. Nichts, was man braucht. Das soll keine Kritik sein, denn auch Dinge, die man nicht braucht, können schön sein…
Es wird nicht leichter, sich diese Zeit schönzureden. Dass die Krise eine Chance ist, können vermutlich nur noch hellrosa denkende Menschen hören…
Ein Mann verliebt sich. Jemandem gelingt zum ersten Mal Zitronenbaiser. Ein Kind wird geboren...

Kleine Verstecke

Morgens gehe ich mich lüften. Vorbei an den Häusern, hinter den Brennnesseln biege ich
ab…
Ungewöhnliche Zeiten verlangen nach ungewöhnlichen Übungen. Zum Beispiel dieser…
Um Erscheinen wird gebeten. Rückmeldung nicht erforderlich. Herzlich willkommen!
„So“, sage ich und schaue ihm tief in die Augen: „Lieber Virus, wir müssen reden...“

Tagwerk

Ich habe sieben Erbsen eingepflanzt
einen Käfer aus misslicher Lage befreit
Der Engel sitzt auf dem Schiff, das weiß ich. Auch wenn ich ihn natürlich nicht sehe. Das Schiff ist viel zu weit weg. Und ob man einen Engel sehen kann, ist sowieso nie ganz sicher.
1 von 3