Was mich berührt

Eine unvollständige Liste in Zeiten des Abstands.

Meisen, die beim Trinken mit den Schwänzen wackeln. Spieluhrenmelodien. Der Tag, als Diana starb (warum bloß?). Der Geruch von Schaffell. Und von Marmorkuchen. Wimpern. Symmetrische Datumsanzeigen. Räume, die eben noch belebt waren. Rote Kissen. Seidenpapier. Bekocht zu werden (selbst, wenn es nur ein Spiegelei ist). Die Feierlichkeit vertrauter Worte (es begab sich aber zu der Zeit…). Gräser an nackten Beinen. Kleine, handgeschriebene Botschaften. Dinosaurierspuren.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Spürbar

    Sand unter den Füßen, große und kleine Schiffe auf der Elbe, Kinderlachen, dass unser jüngster Sohn heiratet, Rotkehlchen, Sonnenlicht durch Kirchenfenster, Regenbogen, ein Kontakt mit einem Elefanten
    Danke für's drüber nachdenken

Passende Artikel
AdventsScheibe „Ankunft des Herrn“ AdventsScheibe „Ankunft des Herrn“
Weihnachtskalender
5,90 € *
unoferrum SILHOUETTE M Weihnachtskrippe, Eiche Weihnachtskrippe SILHOUETTE (M), Eiche
Handgearbeitetes Licht- und...
115,00 € *