Der Eisschnellträumer

Der Eisschnellträumer

DDR im September 1983: Richard Busch, Schüler der achten Klasse, tritt nicht in die ideologisch instrumentalisierten Massenorganisationen ein und nimmt nicht an deren Veranstaltungen teil. Seine Passivität wird von Dr. Schmidt, Richards... weiterlesen

10,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 207794
  • 210 Seiten
  • 19,3 x 12,5 cm
  • ISBN: 978-3981905434
  • Nur noch 6× auf Lager - Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage¹

    DDR im September 1983: Richard Busch, Schüler der achten Klasse, tritt nicht in die ideologisch... mehr
    "Der Eisschnellträumer"

    DDR im September 1983: Richard Busch, Schüler der achten Klasse, tritt nicht in die ideologisch instrumentalisierten Massenorganisationen ein und nimmt nicht an deren Veranstaltungen teil. Seine Passivität wird von Dr. Schmidt, Richards Klassenlehrerin, als Provokation verstanden. Während sie seinen Ausschluss aus Sportvereinen veranlasst, entfernt er sich auf Schlittschuhen immer weiter von der Tristesse der realsozialistischen Wirklichkeit. Viele Jahre später, Richard ist arbeitsloser Werkzeugmacher und Vater eines Sohnes, Dr. Schmidt ist Schulleiterin, sehen sie sich bei einem Elterngespräch wieder, und alte Wunden brechen auf.

     

    Skog Ogvann ist in Sömmerda (Schweden) geboren. Übersetzt man seinen Namen, dann heißt er Wald und Wasser, weshalb gemunkelt wird, der Name sei ein Pseudonym. Sein Roman "Der Eisschnellträumer", erschienen im Leipziger Plöttner Verlag, wurde weder in andere Sprachen übersetzt noch hat er dafür irgendeinen Buchpreis gewonnen. Dafür ist sein Gedichtebuch "Die Eichel fällt nicht weit vom Stamm" Pflichtlektüre an den Gymnasien im schwedischen Teil des Öresund. 2016 und 2018 wurde er Thüringer Landesmeister im Poetry Slam, konnte dieses Kunststückchen aber nie wiederholen. Der Herbst ist seine liebste Jahreszeit


    Zuletzt angesehen