In Gefahr - Bedrohte Tiere im Porträt

In Gefahr - Bedrohte Tiere im Porträt

Vor- und Nachwort von Jonathan Baillie Texte von Sam Wells

Seit Jahren geht der vielfach prämierte Fotograf Tim Flach der Frage nach, in welcher Beziehung Mensch und Tier zueinander stehen. Mit seiner außergewöhnlichen Porträtfotografie... weiterlesen

68,00 € *

inkl. MwSt. – versandkostenfrei in DE

  • 207600
  • 336 Seiten mit 200 farbigen Abbildungen
  • 26.7 x 35.5 cm, gebunden mit SU
  • ISBN: 978-3-95728-092-3
  • Nur noch 4× auf Lager - Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage¹

    Vor- und Nachwort von Jonathan Baillie Texte von Sam Wells Seit Jahren geht der vielfach... mehr
    "In Gefahr - Bedrohte Tiere im Porträt"

    Vor- und Nachwort von Jonathan Baillie Texte von Sam Wells

    Seit Jahren geht der vielfach prämierte Fotograf Tim Flach der Frage nach, in welcher Beziehung Mensch und Tier zueinander stehen. Mit seiner außergewöhnlichen Porträtfotografie spürt er dem Gemeinsamen nach.

    Nun widmet er sich den seltenen Tierrassen der Welt, deren Existenz bedroht ist. Rund um den Globus hat er Tiere aufgenommen, die auf der Roten Liste der International Union for Conservation of Nature (IUCN) geführt werden – von gefährdeten Tieren, wie dem Eisbären oder dem Riesenpanda, bis zu in der freien Wildbahn bereits ausgestorbenen Arten, wie dem Nördlichen Breitmaulnashorn. Seine Botschaft ist klar: Wir müssen etwas unternehmen, ehe es zu spät ist. Mit seinen emotionalen Porträts möchte der Fotograf unsere Aufmerksamkeit wecken und uns klar machen, was auf dem Spiel steht. Dazu erläutern die kenntnisreichen Texte des renommierten Zoologen Jonathan Baillie den Zusammenhang zwischen der wachsenden Gefährdung und den gegenwärtigen Umweltbedingungen und zeigen auf, wie wir handeln können um die Lebensräume der Tiere zu schützen. Denn so wie die Natur auf uns angewiesen ist, sind wir es auf sie.

    Prof. Jonathan Baillie ist leitender Wissenschaftler bei der National Geographic Society und ehemaliger Leiter der Naturschutzprogramme in der Zoological Society London. Er arbeitet weltweit an zahlreichen Projekten zur Bestimmung der Lage gefährdeter Tierarten. Seine Kommentare bilden Einleitung und Nachwort für diesen herausfordernden Band.

     

    Tim Flach wurde 1958 in London geboren. Er studierte am Central St. Martin’s College of Art and Design, wo er seine Leidenschaft für Fotografie entdeckte. Er arbeitet als freier Fotograf und erhielt zahlreiche Preise und Einzelausstellungen. Tim Flach selbst bezeichnet sein jüngstes Fotoprojekt über gefährdete Tierarten als das wichtigste seiner Karriere.

    Der Mann, der uns das Tier näherbringt --> Beitrag mit Podcast bei Deutschlandfunk Kultur


    Zuletzt angesehen