Raushängen

Auch die kürzeren Tage haben ihre hellen Momente. Mit meinem Schmetterlingsnetz jage ich ihnen hinterher. Krieg ich sie zu fassen, stelle ich mich volle Kanone in ihren Lichtkegel, zwanzig Augenblicke oder eine Liedstrophe lang. Das wirkt Wunder in der Größenordnung von sieben mittelgroßen Wärmflaschen. Wenn ich dann wieder rein muss, zum Arbeiten oder weil die Kinder streiten, hänge ich alles raus, was ich habe:

- eine bunte Laterne
- den Heißsporn
- eine Einladungskarte für Olga zum Mitternachtstee
- zwei Blumenkästen mit Salbei und Rebhuhnbeere
- ein Nudelsieb (einfach nur so)
- die weiße Flagge für meine kratzbürstige Nachbarin (wir sind uns sehr ähnlich)
- unsere Wäsche zum Trocknen (die leuchtet dann immer zwei Tage länger)
- ein Gebet für den Klimapoker in Glasgow (weil es am seidenen Faden hängt)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Susanne Niemeyer | Matthias Lemme: Luft nach oben, Sonderedition chrismonshop 2022, ISBN: 978 3 96038 277-5 Luft nach oben – Sonderedition chrismonshop 2022
Der Sonntagskalender
15,95 € * 18,00 € *
BALD VERFÜGBAR!
Susanne Niemeyer: Lichtblick, Texte für mittelgute Tage. ISBN: 978 3 96038 299-7 Lichtblick – Texte für mittelgute Tage
Texte für mittelgute Tage
12,00 € *